An der Edertalschule erhielten 228 Abiturienten ihre Reifezeugnisse

+
Besondere Würdigungen: Die gab es von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für Maximilian Binzer, Tobias Ruhwedel, Fabian Jakob Sauer, Brian-Christopher Trögel, von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung für Johanna Noll und Fynn Held, von der Gesellschaft Deutscher Chemiker für Sarah Lipinski, Johannes Degen, Alexander Paulus, vom Bistum Fula für Yvonne Benatzy, Julia Durstewitz, Maria Galba, Sarah Lipinski. Buchgeschenke gab es für die drei Besten Julia Goos, Jana Engelhard und Maximilian Binzer. Den Karl-von-Frisch-Preis in Biologie gab es Vanessa Schlidt. Fotos: mjx

Frankenberg. Erst stiegen hunderte weißer Luftballons gen Himmel - dabei war „Ein Hoch auf uns“, der Song von Andreas Bourani, zu hören. Anschließend zogen die erfolgreichen Abiturienten des Frankenberger Gymnasiums Edertalschule in die Ederberglandhalle ein - und das Orchester spielte den Schulklassiker „Pomp and Circumstance“.

Die 228 frischgebackenen Abiturienten der Edertalschule strahlten vor Freude, Glück und Zufriedenheit, die Eltern standen Spalier und zollten ihren Kindern den verdienten Beifall. „Die Zukunft kann kommen“, war zu hören.

Erstmals in der Geschichte des Frankenberger Gymnasiums fand die feierliche Übergabe der Reifezeugnisse in der Ederberglandhalle statt. Der Hintergrund: 228 Schülerinnen und Schüler hatten das Abitur bestanden. Zusammen mit Eltern und Freunden füllten letztlich mehr als 800 Menschen die Ederberglandhalle - für diese Anzahl reichte die Kulturhalle am Frankenberger Gymnasium diesmal bei weitem nicht aus. Bisher fand die Zeugnisübergabe immer in der Kulturhalle statt.

„Sie dürfen zu Recht stolz auf das Geleistete sein“, rief Schulleiter Stefan Hermes den Abiturienten zu. Besonders freute er sich über viele „erstklassige Prüfungsleistungen“. Am Ende schafften 54 Schüler das Abitur mit einer eins vor dem Komma, der Notendurchschnitt lag bei 2,38. Die Ergebnisse des Abiturs brachten übrigens keine wesentlichen Unterschiede zwischen G 8 und G 9: Die G 8-Schüler waren im Durchschnitt ein Zehntel besser als ihre G 9-Mitschüler. (mjx)

Edertalschule: Zeugnisübergabe und Abiball

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare