An der Edertalschule Frankenberg wurden 95 neue Sextaner aufgenommen

+
In spannender Erwartung: 95 junge Sextaner wurden am Dienstag in der Frankenberger Edertalschule feierlich begrüßt. In acht Jahren sollen sie ihr Abitur machen.

Frankenberg. Für 95 Kinder hat eine aufregende neue Zeit begonnen: Mit Musik und vielen guten Wünschen für ihre weitere Schulzeit wurden sie als neue Sextaner im Frankenberger Gymnasium Edertalschule begrüßt.

Rund 3000 Schultage liegen nun vor den zehn- und elfjährigen Jungen und Mädchen. Aufgeregt und mit erwartungsvollen Blicken traten sie den Weg von der Grundschule ins Gymnasium an – mit dem großen Ziel Abitur. „Die Edertalschule wird euer Leben in den nächsten acht Jahren entscheidend mitgestalten“, sagte Schulleiter Winfried Deichsel bei der feierlichen Begrüßung in der Kulturhalle. Dabei erinnerte er an Unterricht und Hausaufgaben, an Klassenfeste und Klassenfahrten – aber auch an viele andere schulische Veranstaltungen.

Deichsel freute sich besonders darüber, dass das Gymnasium den Kindern für ihren kommenden Lebensabschnitt einen „gesicherten Rahmen“ bieten könne: Unterricht fast ohne Kürzungen, Ganztagsangebote mit Hausaufgabenbetreuung durch Fachlehrer, gesundes Essen in der Mensa und Klassengrößen mit nur etwa 25 Schülern. „Von früheren Klassengrößen mit 30 bis 33 Schülern sind wir weit entfernt“, sagte Deichsel.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare