Ende der Holperstrecke?

Edertalstraße in Battenfeld soll für 1,2 Millionen Euro ausgebaut werden

+
Die Edertalstraße in Battenfeld soll für 1,2 Millionen Euro ausgebaut werden.

Battenfeld. Sie hat einen traurigen Ruf als schlimmste Holperstrecke der Gemeinde Allendorf. Nun soll die Ortsdurchfahrt von Battenfeld – die Edertalstraße – ausgebaut werden.

Inklusive Kanal- und Wasserleitungssanierung sowie neuer Gehwege hat das Ingenieurbüro Gröticke Kosten von 1,2 Millionen Euro errechnet. Beginnen sollen die Arbeiten in etwa zehn Wochen. In einer Sitzung des Bau- sowie des Haupt- und Finanzausschusses hat Diplom-Ingenieur Ulrich Gröticke Pläne für den Ausbau vorgestellt.

Lang durch die Edertalstraße verläuft ein Abwasserkanal mit 50 Zentimetern Durchmesser. Die Dimensionierung sei ausreichend, allerdings der Zustand nicht der beste, sagte Gröticke. Aus Kostengründen schlagen die Planer eine Sanierung im Inliner-Verfahren vor. Dabei würde in die vorhandenen Rohre von innen ein Glasfaser-Vlies eingezogen. In einigen Bereichen seien kleinere, sanierungsbedürftige Kanäle aufgetaucht. Außerdem müssten die Hausanschlüsse neu angebunden werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare