EGF: Keine Alternative für Standort der Biogasanlage

Frankenberg. Für den Standort der geplanten Biogasanlage nahe der Frankenberger Burgwaldkaserne gebe es keine Alternative: Das teilten am Mittwoch die Geschäftsführer der beiden heimischen Investoren, Karl- Heinz Schleiter und Walter Dersch, in einer Presseerklärung mit.

Eine solche Investition sei nur dort denkbar, wo die Biogasanlage auch wirtschaftlich betrieben werden könne, erklärten Schleiter und Dersch. Jetzt gehe es insbesondere darum, ob man in Frankenberg eine Biogasanlage ermöglichen wolle oder nicht. Diese Entscheidung müsse das Frankenberger Stadtparlament treffen. „Diese Entscheidung werden wir natürlich respektieren“, merkten die beiden Geschäftsführer an.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare