50 ehemalige Edertalschüler trafen sich 30 Jahre nach Schulentlassung

Frankenberg. Wilk von Gustedt war extra aus San Francisco angereist, um dabei zu sein – und er blieb wie viele andere auch bis morgens um kurz vor vier. Knapp 50 ehemalige Edertalschüler feierten jetzt 30 Jahre nach ihrer Schulentlassung ein freudiges Wiedersehen im Frankenberger Lokal Struwwelpeter.

Die Mitglieder des „Abi-Jahrgangs 82“ schwelgten in Erinnerungen, amüsierten sich über alte Klassenfotos und tanzten zu Hits der 70er- und 80er-Jahre.

„Ich habe die Teilnahme am Abi -Treffen mit einem Besuch bei meiner Mutter hier in Frankenberg verbunden“, erzählte Wilk von Gustedt, der mit seiner Frau und zwei Kindern seit mehreren Jahren in Kalifornien lebt und mit Abstand die weiteste Anreise hatte. Da er viele der ehemaligen Mitschüler seit 20 Jahren nicht mehr gesehen habe, freue er sich natürlich besonders über die Begegnung mit damaligen Klassenkameraden oder Kursmitgliedern.

„Die meisten habe ich auch sofort wiedererkannt, aber bei einigen kam ich ganz schön ins Grübeln“, räumte der 49-Jährige ein. Im Laufe des Abends wurden bei den ehemaligen Gymnasiasten viele gemeinsame Erinnerungen geweckt an diverse Kursfeten und Klassenfahrten – und natürlich auch an beliebte oder weniger beliebte Lehrer.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare