Tanzlokal in Bad Endbach abgebrannt

Bad Endbach. Eine ehemaliges Tanzlokal und ein angrenzendes Wohnhaus in Bad Endbach wurden am Montag ein Raub der Flammen. Der Sachschaden dürfte nach  ersten Schätzungen der Feuerwehr im sechsstelligen Bereich liegen. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

Rund 90 Feuerwehrleute bekämpften den Brand. Alarmiert wurden sie ursprünglich am frühen Montagnachmittag zu einem Küchenbrand. Als sie wenige Minuten später an der Einsatzstelle eintrafen, hatte das Feuer bereits auf mehrere Nebenräume übergriffen.

Innerhalb kürzester Zeit brannte das komplette Stockwerk. Durchzündende Rauchgase setzten schließlich den gesamten Gebäudekomplex in Brand. Ein Feuerwehrsprecher sprach von einer „immensen Geschwindigkeit der Brandausbreitung“.

Da es zu gefährlich gewesen wäre, Feuerwehrleute im Inneren des Gebäudes zur Brandbekämpfung einzusetzen, musste sich die Feuerwehr darauf beschränken, die Flammen von außen zu bekämpfen. Dafür wurden zwei Drehleitern eingesetzt.

In dem verwinkelten, erst kürzlich sanierten Haus fanden die Flammen, vor allem durch im Innenausbau verbautes Holz, reichlich Nahrung. Aufgrund immer wieder aufflackernder Brandnester war die Feuerwehr bis in die späten Abendstunden im Einsatz..

Ein Feuerwehrmann knickte bei den Löscharbeiten um und verletzte sich am Knöchel. Der Rettungsdienst brachte ihn in ärztliche Behandlung. Die Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus der Großgemeinde Bad Endbach sowie aus Gladenbach und Biedenkopf mit zwei Drehleitern und diversen Spezialfahrzeugen.

Aussagen zur Brandursache sowie zur genauen Schadenshöhe sind derzeit noch nicht möglich. (jun)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare