Singkreis Rengershausen hatte zu Adventskonzert in die Marienkirche eingeladen

Eine Vorfreude aufs Fest

Im Mondschein tanzen silberne Flocken: Das war einer der stimmungsvollen Titel, die der Singkreis Rengershausen unter Leitung von Irene Tripp in der vollbesetzten Kirche vortrug. Fotos: Faust

Rengershausen. Mit eindrucksvollen musikalischen Vorträgen wurden die Besucher am Samstagabend in der voll besetzten Marienkirche in Rengershausen auf Weihnachten eingestimmt. Zu dem Adventskonzert hatte der evangelische Singkreis Rengershausen unter der musikalischen Leitung von Irene Tripp eingeladen.

Am Programm wirkte auch der Projektchor mit Rengershäuser Kindern mit: Zum Teil mit Unterstützung erwachsener Sänger trugen die Kinder Lieder zur Jahreszeit vor. Zeitgenössische Texte verschiedener Autoren verlas Dekanin Petra Hegmann.

„The best of ...“ – so lautete nach den Worten von Chorleiter Uli Platt das Motto der Adventsmusik. Präsentiert wurden Stücke, die bei Chorfreizeiten einstudiert und auch bei vergangenen Adventskonzerten schon vorgetragen worden waren. Liedbeiträge wie „Nun lasst uns stille werden“, „Im Mondschein tanzen silberne Flocken“ und „Ave Maria zart“ entführten die Zuhörer in ganz verschiedene Stimmungslagen: Es wurde dem Bedürfnis nach weihnachtlichen Wiegeliedern Rechnung getragen – es gab aber auch lustige, fetzige Titel, die die Vorfreude insbesondere der Kinder auf das Fest zum Ausdruck brachten.

Das breit gefächerte Liedgut der Erwachsenen spiegelte sich auch in den Gesängen der Kinder wider. Beiträgen wie „Macht euch bereit“ und „Hört der Engel helle Lieder“ folgten ein „Weihnachtswünsche- Rap“ und „Engel gucken schon ums Eck“. Emotionaler Höhepunkt war der Weihnachtsgesang von „Da Capo“ mit Johanna Tripp, Anne Moniac und Corinna Müller sowie dem Tenor Kai Schöneweiß. Er begleitete den Gesang der Gemeinde auch auf der Orgel.

Der Singkreis Rengershausen mit Irene Tripp präsentierte ihre Lieder in entspannter und gelöster Stimmung. Die Sänger boten den Besuchern einen Abend mit großartigen stimmlichen Leistungen.

Abschließend bat Pfarrer Uwe Hesse um eine Spende für die Arbeit des Singkreises. Vorsitzender Uli Platt dankte den Besuchern für ihr Kommen und allen Mitwirkenden für ihren Einsatz.

Von Gerd Faust

Quelle: HNA

Kommentare