Ausflug in das Dialogmuseum

Einen Nachmittag lang ein Blinder sein

+
Zehn Kinder vom Allendorfer Kindergottesdienst-Team haben einen Ausflug in das Blindenmuseum nach Frankfurt unternommen.Foto: pr

Allendorf (Eder) - Die Kinder des Allendorfer Kindergottesdienstes haben einen Ausflug in das Frankfurter Blindenmuseum unternommen. Mit dem Zug ging es für zehn Kinder in die große Stadt.

Die Kinder der evangelischen Kirchengemeinde in Allendorf hatten den Ausflug schon lange voller Vorfreude geplant: Sie fuhren mit dem Zug von Münchhausen ins Dialogmuseum in Frankfurt.

Zum Thema „Blindheit“ hatten die Kinder zuvor während des Kindergottesdienstes einiges erarbeitet. Sie hörten die Geschichte vom blinden Bartimäus, den Jesus heilte, und erfuhren einiges über die Erfindung der Blindenschrift durch Louis Braille. Die jungen Allendorfer testeten auch selbst aus, wie es ist, blind zu sein und etwas ertasten oder schreiben müssen, ohne es zu sehen. Im Blindenmuseum in Frankfurt bekamen die jungen Besucher eine Führung. Jedes Kind erhielt einen Blindenstock und dann ging es los in absolute Dunkelheit.

Das Team vom Kindergottesdienst lädt jeden Sonntag von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr in die evangelische Kirche in Allendorf in der Kirchstraße 1 ein. Die nächsten spannenden Ausflugsfahrten sind bereits in der Planung.

(r)

Kommentare