Ehrung für Karl-Konrad Ernst

Einsatz für Gesellschaft

+
Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch (r.) und Regine Wagner, Richterin am Frankenberger Amtsgericht (l.), ehren Karl-Konrad Koch für seine ehrenamtliche Tätigkeit. Foto: Sara Schelberger

Frankenberg - Für 40 Jahre im öffentlichen Dienst haben Regine Wagner, Richterin am Frankenberger Amtsgericht und Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch den 68-jährigen Karl-Konrad Ernst geehrt.

Der gebürtige Bottendorfer ist seit 1974 in der Gemeindevertretung tätig, dabei auch als Betreuer in der Flurbereinigung. „Man muss schon erst mal einen Blick für Karten kriegen“, sagte Karl-Konrad Ernst. Auch im Katasteramt habe er gearbeitet, berichtet der 68-Jährige - zunächst als Messgehilfe im Außendienst, später im Innendienst. In den letzten fünf Jahren vor seinem Ruhestand am 1. Januar 2009 habe er als Technischer Angestellter im öffentlichen Dienst gearbeitet. Seit 2010 war Ernst dann als Ortsgerichtsschöffe in Burgwald II, das für Bottendorf zuständig ist, tätig.

Wagner bedankte sich, auch im Namen des Landesgerichtes Hessens, für Ernsts ehrenamtliche Tätigkeit und überreichte eine Glückwunschurkunde des Präsidenten des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main, Dr. Roman Poseck. Auch Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch würdigte Ernsts Engagement in außergewöhnlich vielen Bereichen.

von Sara Schelberger

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Frankenberger Zeitung.

Kommentare