Mehrere Autos steckten fest

Eisglätte in Frankenberger Altstadt

Frankenberg. Eisglätte hat in der Nacht zu Montag den Verkehr in der Frankenberger Altstadt zeitweise zum Erliegen gebracht. Besonders betroffen gewesen sei der Bereich Ober- und Untermarkt, sagte ein Beamter der Frankenberger Polizeistation am Montagmorgen.

Mehrere Autos hätten wegen der Eisglätte festgesteckt. "Sie kamen wegen der extremen Glätte nicht vom Fleck". Einer der betroffenen Autofahrer kam dabei einem geparkten Auto gefährlich nahe. "Der Fahrer hatte Sorge, auf der Glätte gegen den anderen Wagen zu rutschen, und verständigte uns", sagte der Polizist weiter. Etwa gegen 0.15 Uhr rief die Polizei daher den städtischen Bauhof hinzu. Dessen Mitarbeiter streuten angesichts der Glätte den betroffenen Bereich mit Split ab. Der feststeckende Autofahrer habe daraufhin seinen Wagen ohne Gefahr für das geparkte Fahrzeug wegfahren können. Unfälle waren den Angaben zufolge in der Nacht nicht passiert im Dienstbezirk der Frankenberger Polizei.

Auch die Stationen in Bad Wildungen, Korbach und Bad Arolsen verzeichneten keine Unfälle. Die Arolser Station begleitete einen Schwertransport: Aus Richtung Kassel kommend wurde ein Panzer zur ehemaligen Kaserne auf dem Hagen gebracht. Was dort mit dem Kettenfahrzeug passieren sollte, wusste der Dienstgruppenleiter nicht. Quelle: 112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare