Umgestürzte Bäume auf der Landesstraße zwischen Löhlbach und Frankenau

Eisglätte im Frankenberger Land: Straßen gesperrt

Frankenberg. Eisregen und einsetzendes Tauwetter haben am Donnerstagmorgen für teilweise spiegelglatte Straßen im Frankenberger Land gesorgt.

Lesen Sie auch

Eisglätte: Alte Geismarer Straße ist voll gesperrt

Nach Angaben der Polizeistation Frankenberg wurde die Sackpfeife zwischen Bidenkopf und Eifa gesperrt.

Schneebruch durch umgestürzte Bäume hat dazu geführt, dass auch die Landesstraße 3085 zwischen Löhlbach und Frankenau komplett gesperrt wurde. Nach Angaben eines Polizeisprechers wird es voraussichtlich bis Samstag, 8. Januar, dauern, bis die umgestürzten oder durch Schneebruch bedrohten Äste und Bäume von der Fahrbahn geräumt sind. Mitarbeiter von Hessen-Forst und der Straßenmeisterei sind im Einsatz.

Auf der Bundesstraße 236 zwischen Battenberg und Münchhausen stauten sich am Donnerstagmorgen zwischen 6.30 und 8 Uhr die Lastwagen. Auf spiegelglatter Fahrbahn gab es dort kein Fortkommen.

Sehr glatt war es nach Angaben der Polizei auch auf der Marburger Straße und der Rosenthaler Straße in Frankenberg. Am späten Vormittag wurde die Hainstraße in Frankenberg wegen Eisglätte gesperrt.

Glück im Unglück hatte ein Autofahrer am Donnerstagmittag zwischen Allendorf-Hardtberg und Frankenau. In einer Linkskurve rutschte sein Wagen in den Straßengraben – das Auto blieb Zentimeter vor einem Streugutkasten im Schnee hängen. Ein Landwirt befreite das Auto mit seinem Trecker aus der misslichen Lage.

In Wiesenfeld blockierte ein Lastwagen für eine Stunde die Ortsdurchfahrt. Vorher hatte der Fahrer versucht, mit seinem Brummi die eisglatte K 117 in Richtung Burgwald zu befahren. Vergeblich. Anwohner und ein Räumfahrzeug der Straßenmeisterei konnten dem Fahrer letztlich helfen, das schwere Fahrzeug im Dorf zu wenden und die Bundesstraße zu erreichen.

Quelle: HNA

Kommentare