WLZ-FZ-Aktion zur Frankenberger Bürgermeisterwahl am 26. Februar

Engelhardts potentielle Nachfolger im Video-Interview

- Frankenberg (rou). Allmählich steigt die Spannung. Nicht nur bei den fünf Bürgermeisterkandidaten, sondern auch bei den Wählern in der Frankenberger Kernstadt und den Stadtteilen. WLZ-FZ liefern einen ersten unmittelbaren Vergleich der fünf Bewerber.

Allmählich steigt die Spannung. Nicht nur bei den fünf Bürgermeisterkandidaten, sondern auch bei den Wählern. Immerhin: In sechs Wochen könnte bereits feststehen, an wen Interims-Bürgermeister Willi Naumann (Bündnis 90/Die Grünen) das Zepter übergibt. Sollte am 26. Februar keiner der fünf Bewerber die absolute Mehrheit der Stimmen erhalten, wären die Frankenberg am 11. März erneut aufgerufen, an die Wahlurne zu schreiten.

Die Heimatzeitung hat in der vergangenen Woche die Wahlprogramme von Bernd Bluttner, Daniela Neuschäfer, Nicolas Hansen, Rupert Jaeschke und Rüdiger Heß veröffentlicht. Doch für viele Frankenberger ist die Persönlichkeit der fünf Kandidaten mindestens so wichtig wie ihre inhaltlichen Aussagen. Einen ersten umfassenden Vergleich bieten WLZ-FZ ab heute im Internet unter www.wlz-fz.de. Dort sind zum einen noch mal die fünf Wahlprogramme nachzulesen, zum anderen sind dort Videos von den fünf Bewerbern eingestellt. Wer sind sie eigentlich? Warum wollen sie überhaupt Bürgermeister in Frankenberg werden? Was befähigt sie zu diesem Amt? Und für welche Ziele treten sie ein? Diese Fragen haben wir allen Kandidaten im Redaktionsgespräch gestellt – und die Antworten per Video aufgenommen. Die Beiträge sind auf der Internetseite www.wlz-fz.de unter der Rubrik „Aktionen“, über die Schaltfläche „Bürgermeisterwahl Frankenberg“ auf der Startseite der Homepage oder unter dem direkten Link www.wlz-fz.de/Lokales/Aktionen/Buergermeisterwahl-Frankenberg zu finden.

Ebenfalls zur Meinungsbildung dienen soll das Wahlforum, das die FZ am Donnerstag, 2. Februar, in der Ederberglandhalle in Frankenberg organisiert. Eingeladen zur ersten Diskussionsrunde dieser Art zur Bürgermeisterwahl sind alle, die sich für Kommunalpolitik interessieren. Der Eintritt ist frei. Ab 19.30 Uhr werden Bluttner (CDU), Neuschäfer (SPD) sowie die drei parteilosen Kandidaten Hansen, Jaeschke und Heß auf der Bühne Platznehmen und Rede und Antwort stehen. FZ-Redaktionsleiter Rouven Raatz und Redakteur Johannes Fuhr führen durch den Abend. Doch auch die Zuschauer sollen die Möglichkeit erhalten, Fragen zu stellen und den potentiellen Nachfolgern von Bürgermeister Christian Engelhardt auf den Zahn zu fühlen. Einlass zum Wahlforum der Frankenberger Zeitung ist um 19 Uhr.

Kommentare