Abendschau des SV Rennertehausen

Mit dem Entchen durch den Karneval

+
Wie das Kölner Dreigestirn, nur eben zu zweit: Zeremonienmeister Hilmar Koch und sein Assistent, dass Entchen vom Mühlgraben, Carsten Schäfer, moderieren den Abend. Archivfoto:Willi Arnold

Allendorf/Rennertehausen - Helau heißt es wieder bei der großen Abendschau des SV Rennertehausen. Am Valentinstag wird es närrisch: Drei Stunden buntes Programm haben die Veranstalter zusammengestellt.

Zur großen SVR Abendschau laden die Rennertehäuser Sportler am Samstag, 14. Februar, in die Allendorfer Tennishalle ein. Um 20.11 Uhr heißt es „Helau“. Zu seiner 18. Karnevalsveranstaltung lädt der Veranstalter, der SV Rennertehausen, alle Freunde des Karnevals ein. In der bunt geschmückten Halle erwartet die Besucher auf der Showbühne wieder ein dreistündiges Program. Zum ersten Mal werden Gäste aus der Karnevalshochburg Gemünden auf der Bühne in der Tennishalle stehen. Neben diesen Gästen sind auch die Showgruppen der vorigen Jahre wieder mit dabei. Sie haben neue spannenden und überraschende Darbietungen geübt. Durch das Programm führen wieder Zeremonienmeister Hilmar Koch und das Entchen vom Mühlgraben Carsten Schäfer. Die beiden gehören zur SVR-Abenschau, wie das Kölner Dreigestirn zum Karneval am Rhein.

Am Sonntagnachmittag ab 14.11 Uhr sind dann wieder alle Kinder bei freiem Eintritt zum Kinderkarneval in die Tennishalle eingeladen. Auf die Kinder wartet ein buntes Kinderprogramm und Eltern, Großeltern und alle, die den Kindern zuschauen wollen, können das bei Kaffee und dem Rennertehäuser Kuchenbüffet genießen.

Der SV Rennertehausen lädt zu beiden Veranstaltungen ein. Karten für die große Abendschau am Samstagabend kosten im Vorverkauf sechs Euro, an der Abendkasse acht Euro. Vorverkauf bei der Sparkasse Battenberg und deren Geschäftsstellen in Rennertehausen, Allendorf und Dodenau. Beim Kinderkarneval gibt es freien Eintritt für Kinder, Erwachsene zahlen einen Euro.

(wi)

Kommentare