Entscheidung über Marburger Landrat am 22. September

Marburg-Biedenkopf. Die Landratswahl im Kreis Marburg-Biedenkopf wird gleichzeitig mit der Bundestagswahl entschieden. In der ersten Runde am Sonntag konnte sich keiner der Kandidaten auf Anhieb durchsetzen.

Die Sozialdemokratin Kirsten Fründt (46) erreichte 34,2 Prozent der Stimmen und lag damit klar vor dem CDU-Kandidaten Marian Zachow (34), der auf 28,3 Prozent kam, wie der Landkreis auf seiner Internetseite berichtete.

In der für den 22. September geplanten Stichwahl wird nun entschieden, wer von beiden Landrat Robert Fischbach (CDU) nachfolgt, der Ende Januar 2014 nach drei Amtszeiten in den Ruhestand geht.

Zur Wahl aufgerufen sind rund 180.000 Bürger.

An dritter Stelle lag am Sonntag mit 21,6 Prozent der Bewerber der Grünen, der Erste Kreisbeigeordnete Karsten McGovern (49). (dpa/lhe)

Quelle: HNA

Kommentare