Frankenberger "Live-Treff"

Entspannte Klänge, großer Erfolg

+

Frankenberg - Eine Musik-Kneipe unter freiem Himmel: Das ist der Frankenberger „Live-Treff“. Der Auftakt der Konzert-Reihe machte am Donnerstag Lust auf die nächsten Konzerte.

Die Auftaktveranstaltung des ersten Frankenberger „Live-Treffs“ war ein Erfolg. Als die „Acoustic Twins“ um punkt 19 Uhr erstmals ihre Gitarrensaiten zum Klingen brachten, war der Landratsgarten bereits gut gefüllt. Mehr als 600 Besucher lauschten den Klängen des Duos, das mit Stücken von Simon & Garfunkel, Elvis Presley, R.E.M. oder Sting einen stimmungsvollen Rahmen für angeregte Gespräche an den Tischen sorgte.

Veranstalter Christoph Düber von Okay-Veranstaltungen, zeigte sich mit der Auftaktveranstaltung sehr zufrieden. Er habe selten so eine gelungene Premiere erlebt.

Zu Beginn des Konzerts blickte Düber allerdings noch etwas kritisch zum Himmel. Man habe ihm gesagt, er solle Richtung Oberes Edertal schauen, um zu sehen, wie sich das Wetter entwickelt, sagte er. Doch die Sorgen waren unbegründet: Es herrschte angenehme Stimmung bei angenehmen Temperaturen im Landratsgarten. Der Treff sollte im Vordergrund stehen, und so war es auch: Viele der Gäste trafen sich auf ein Getränk und unterhielten sich.

Die nächste Gelegenheit, sich selbst von der angenehmen Atmosphäre des „Live-Treffs“ zu überzeugen, besteht am nächsten Donnerstag, dann sogar mit einem Heimspiel, denn Willi, Nobbi und Harry stehen auf der Bühne. Einlass ist um 18 Uhr. Wer bereits einen „Eintritts-Becher“ gekauft hat, kann diesen erneut verwenden, sonst kostet er vier Euro.

Mehr lesen sie in unserer gedruckten Samstagsausgabe

Kommentare