Generations-Cup in Schreufa

Mit Erfahrung zum 4:1-Sieg

+
Die Sportfreunde (gelb) gegen die Altherren (schwarz) von Schreufa. Beide Mannschaften zeigten vollen Einsatz, am Ende siegten jedoch die erfahreneren Fußballer mit einem 4:1.Fotos: Patricia Kutsch

Frankenberg-Schreufa - Wer spielt eigentlich besseren Fußball: Die jungen Männer oder die Altherren? Das haben sich die Schreufaer gefragt - und den Generations-Cup ins Leben gerufen. Bereits zum vierten Mal sind die jüngeren und die etwas älteren Kicker aufeinandergetroffen. Bereits zum vierten Mal haben die jungen Spieler nicht gewonnen.

Die Altherren haben mehr Erfahrung mit dem Fußballspielen - die haben sie am Samstag voll eingebracht und so 4:1 gegen die jüngeren Kicker gewonnen. Die haben den Altherren aber nichts geschenkt und auf dem Bolzplatz alles gegeben, um den Sieg im vierten Jahr des Generations-Cups endlich auch einmal einzufahren. Zum Ende der Partie hin nutzten die älteren Spieler die Schwächen der Gegner allerdings voll aus und schossen sich zum Sieg.

Die Bilanz nach dem vierten Spiel: Drei Siege für die Altherren und ein Remis.

Allerdings kommt es trotz aller Rivalität auf dem Platz nicht so sehr auf das Siegen an, sondern auf den gemeinsamen Spaß, die Unterhaltung der zahlreichen Zuschauer und den guten Zweck.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare