Cathleen Battefeld ist Bundessiegerin

Erfolg für Wiesenfelder Jungzüchterin

Burgwald-Wiesenfeld - Ihren bisher größten Erfolg hat die 16-jährige Cathleen Battefeld bei der Galloway-Bundesschau vergangene Woche anlässlich der "Grünen Woche" in Berlin gefeiert.

Mit drei Tieren reiste die im Frankenberger Land bekannte Züchterfamilie Harald und Anita Battefeld mit Tochter Cathleen in die Bundeshauptstadt. Mit vier Tieren kehrten sie zurück in den Burgwald. „Schwarz-Rot-Gold-Robust“ hieß das Motto der Bundesschau, zu der sich 50 Züchterfamilien aus der ganzen Bundesrepublik mit 138 Tieren trafen. Die Wiesenfelderin Cathleen Battefeld siegte im Wettbewerb der Jungzüchter mit 290 Punkten, gefolgt von einem weiteren jungen Nordhessen: Niklas Sälzer aus Gudensberg.

Jungtier als Siegprämie

Als Preis nahm die 16-jährige Edertalschülerin, die in ihrer Freizeit auch im Wiesenfelder Jugendposaunenchor spielt, das schwarze Galloway-Jungtier „Larissa von Stefansreute“ mit nach Hause. Anderthalb Jahre hatte sie auf verschiedenen Ebenen für diesen Langzeit-Wettbewerb bei Tierschauen, Jungzüchter-Seminaren und durch Beiträge zur bundesweiten Homepage viel Engagement und Sachkenntnis bewiesen. Für diesen „großen Eifer, die vielen Beiträge und Aktivitäten im Jungzüchterjahr 2013“ wurde sie vom Bundesverband Deutscher Galloway-Züchter besonders gelobt.

Stolze Erfolge mit ihren Tieren feierten auch die Eltern Harald und Anita Battefeld. In der Klasse der Färsen kam ihre Nadia, die besonders durch ihre Länge und einen festen Rücken bestach, auf Platz 1a, gefolgt von Imara auf Platz 1b.

Züchterabend mit Schotten

Neben der Vorführung der Tiere trafen sich die Galloway-Freunde, darunter auch Gäste aus Schottland, dem Herkunftsland der Rasse, zum großen Züchterabend.

Am letzten Tag der Bundesschau hatten die Jungzüchter Gelegenheit, sich unter dem Motto „Galloway-Genussfleisch - von der Weide auf den Tisch“ eine halbe Stunde lang zu präsentieren und dabei mit außergewöhnlichen Ideen für die Vermarktung zu werben. Dabei trat Cathleen optisch besonders ansprechend mit ihrer Wiesenfelder Färse Imara auf, während sie einem der jungen schottischen Gäste zur Präsentation ihr ausgezeichnetes Tier Nadia überließ. (sr)

Kommentare