Mitglieder des Schützenvereins Allendorf/Hardtberg blicken auf 2012 zurück

Erfolge bis auf Bundesebene

+

Frankenau-Allendorf - Nicht nur auf Gau- und Landesebene waren die Schützen vom Hardtberg im vergangenen Jahr vertreten: Auch auf Bundesebene bewiesen die Sportler ihr Können. Die Erfolge vor allem in den Nachwuchsklassen stellten einen Schwerpunkt bei der Mitgliederversammlung dar.

Überdurchschnittlich gut besucht war die Mitgliederversammlung des Schützenvereins, zu der die Vorsitzende Elvira Heinrichs besonders den Ehrenvorsitzenden Heinz Seitz begrüßte, außerdem die Ehrenmitglieder Ortwin Neuschäfer, Hans-Helmut Michel, Walter Dippel, sowie das Schützenkönigspaar Hartmut und Petra Schäfer und die Jugendkönigin Alina Michel mit Begleiter Jannes Wilke.

Bürgermeister Björn Brede und Ortsvorsteher Dirk Michel sprachen Grußworte. In ihrem ausführlichen Jahresbericht, der wieder mit Fotos von den einzelnen Veranstaltungen kurzweilig gestaltet war, erinnerte Heinrichs an alle Veranstaltungen des vergangenen Jahres, die der Verein ausgerichtet oder an denen seine Mitglieder teilgenommen hatten.

Die Berichte zum Schießsport wurden stellvertretend von Stefanie Garthe (Schützenklasse) und Katharina Hörle (Schüler, Jugend und Junioren) erstattet. Sie berichteten von den Rundenwettkämpfen, von Kreis- und Gaumeisterschaften, verschiedenen Pokalschießen und Jahrgangsbesten-Schießen.

Besonders hervorgehoben wurde die Teilnahme der Luftgewehr-Schülermannschaft an der Deutschen Meisterschaft in München, sowie das gute Abschneiden der Schülermannschaft in der Disziplin Luftpistole bei den Gau- und Landesmeisterschaften.

Die Jugendlichen mit den meisten Übungsstunden erhielten Präsente. Besonderer Dank galt der Trainerin Monika Vöhl, die einen Blumenstrauß und einen Gutschein erhielt. Elvira Heinrichs bekam als Anerkennung für 25 Jahre Vorstandsarbeit ein Präsent. Die Vorsitzende informierte außerdem über die Damenadventsfeier im angelaufenen Jahr und den Kreisschützenball 2014. Beide Veranstaltungen werden von den Schützen am Hardtberg ausgerichtet. (r)

Mehr lesen Sie in der aktuellen Mittwochausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare