Mit Klaus Holzmann nach Mittelamerika

Erlebnisreise nach Mexiko

Reisebegeistert: Klaus Holzmann organisiert die Mexiko-Fahrt. Foto: nh

Frankenberg. Eine Studien- und Erlebnisreise nach Mexiko organisiert wieder der frühere Sportkreisvorsitzende Klaus Holzmann aus Röddenau. Zeitpunkt werden die hessischen Osterferien sein.

Die Reise beginnt in Frankfurt mit dem Flug nach Mexiko-Stadt. Dort stehen Besuche des weltberühmten archäologischen Museums, der Basilica Guadalupe, der grandiosen Aztekenstätte Teotihuacan und anderer Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. Auf dem Weg nach Oaxaca wird ein Stopp an der Großen Pyramide in Cholula eingeplant. In und um der eindrucksvollen Kolonialstadt Oaxaca werden das Bauwerk „Monte Alban“ der Zapoteken und Mixteken sowie die archäologische Stätte Mitla, das frühere Zentrum der Zapoteken, besucht.

Die Busfahrt führt die Teilnehmer weiter in den Bundesstaat Chiapas bis nach Chiapa de Corzo, eine der ältesten spanischen Niederlassungen. Hier herrscht schon subtropisches Klima. Auf der Weiterfahrt zu der Kolonialstadt San Cristóbal de las Casas wird eine Bootsfahrt durch den Sumidero-Canyon mit seinen bis zu 1000 Meter steil aufragenden Felsen teilgenommen.

Anschließend geht es zur wohl schönsten Ruinenstadt der Maya, nach Palenque im tropischen Urwald von Chiapas. Von dort entlang der Golfküste zur Hafenstadt Campeche, das 1540 von den Spaniern gegründet wurde. Auf der Weiterfahrt nach Merida wird die Ruinenanlage Uxmal besucht. Bevor das Strandhotel im Badeort Playa del Carmen erreicht wird, steht eine Besichtigung der archäologischen Zone Chichén Itzá auf dem Programm. Abschließend bleiben noch zwei Tage Zeit, um die Karibikküste mit seinem kristallklaren Wasser und die weißen Sandstrände zu genießen.

Die ausführliche Reisebeschreibung und weitere Informationen sind in einem Prospekt zusammengefasst, das bei Klaus Holzmann, An der Ziegensaite 15, 35066 Röddenau, Tel: 06451/1690, Email: evaluna@t-online.de, angefordert werden kann. (nh/rbe)

Quelle: HNA

Kommentare