Allendorf (Eder)

Der erste Alleinflug am 14. Geburtstag

- Allendorf (Eder) (r). Mit seinem ersten Alleinflug im Segelflugzeug, noch dazu mit einem „Eigenstart“, krönte Laurin Schneider aus Frankenberg an seinem 14. Geburtstag das „Mitsommernachtsfliegen“ des Luftsportvereins.

Damit war die Veranstaltung auf dem Flugplatz trotz überwiegend widriger Wetterumstände ein Erfolg. Mit diesem Start wurde das neue Ausbildungskonzept mit dem neuen eigenstartfähigen Segelflug-Doppelsitzer vom Typ Schleicher ASK 21 Mi eingeführt. Damit gehört der Luftsportverein Ederbergland zu den weltweit ganz wenigen Flugschulen, die neben Winden- und Flugzeugschleppstart auch die Ausbildung auf eigenstartfähigen Segelflugzeugen anbieten.

Somit wurde der längste Flugtag des Jahres unter dem Motto „Fliegen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang“ trotz durchwachsenem Wetter erfolgreich genutzt und zu einem Höhepunkt in der laufenden Flugsaison. Am späten Samstagabend absolvierte Laurin Schneider seine ersten Alleinflüge im Segelflug und schloss damit den ersten Abschnitt der Segelflugausbildung ab. Dieser erste Alleinflug fand mit dem neuen Segelflugzeug ASK 21 Mi im Eigenstart statt. Das Flugzeug verfügt über ein Triebwerk im Rumpf und einen ausklappbaren Propeller, mit dem das Segelflugzeug aus eigener Kraft starten kann. In rund 600 Metern Höhe wird der Propeller wieder in den Rumpf eingefahren und der Flug im Segelflug fortgesetzt. Schöne Landungen kurz vor Sonnenuntergang schlossen die Flüge ab.

Mehr lesen Sie in der Frankenberger Zeitung vom Dienstag, 21. Juni.

Kommentare