DRK präsentiert sich beim Maistadtfest

Von Erster Hilfe bis Katastrophenschutz

+

Frankenberg - 25 Jahre alt wird der Frankenberger DRK-Kreisverband in diesem Jahr. Einer großen Öffentlichkeit zeigten sich Retter, Helfer, Erzieher und Betreuer am Wochenende: Eingebettet ins Mai-Stadtfest, informierten sie im Park des Landratsamts über ihre Arbeit und die Angebote.

Mehr als 20 ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter des Kreisverbands standen Interessierten am Samstag und Sonntag Rede und Antwort. Sie gaben sie praktische Tipps zur ersten Hilfe, überprüften Verbandskästen oder maßen Blutzucker und Blutdruck. Kinder und Erwachsene konnten selbst Verbände anlegen.

Es gab auch Informationen zu noch eher unbekannten Angeboten des Kreisverbands wie die Individuelle Familienassistenz, die zum neuen Bereich Behindertenhilfe gehört. Schwerpunkt ist die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen ihren Familien. Kreisgeschäftsführer Christian Peter war ebenso vor Ort wie der Vorsitzende Dr. Rolf Bluttner.

Die Mitglieder der Bereitschaft zeigten, wie schlagkräftig sie bei größeren Katastrophen sind: Sie zeigten Fahrzeuge, Zelte und weiteres Zubehör.

Kommentare