Weihnachtsmarkt lockt nach Laisa

Erster Schnee macht Stimmung perfekt

+
Laternen mit Kerzen und Lichterketten sorgten beim Laisaer Weihnachtsmarkt für heimelige Atmosphäre. Der kleine Markt rund um das Heimatmuseum gilt als einer der schönsten im Frankenberger Land.Fotos: Andrea Pauly

Battenberg-Laisa - Nicht umsonst hat der Weihnachtsmarkt in Laisa den Ruf, einer der schönsten im Frankenberger Land zu sein. Die Vereine lockten am ersten Adventswochenende mit handgefertigten Holzarbeiten, selbstgestrickten Strümpfen und Aufgesetztem.

Mit Kerzen, Laternen, Feuerkörben, Fackeln und Lichterketten sorgten die Veranstalter für eine heimelige Atmosphäre. An den Ständen gab es unter anderem weihnachtliche Dekorationen, Adventskränze, Fensterschmuck und Mistelzweige.

An den Ständen duftete es nach gebrannten Mandeln, Punsch und Glühwein. Auch Räucherfisch, Reibekuchen, Wurst, Kaffee und Kuchen waren im Angebot. Der Schnee, der in der Nacht gefallen war und auch am Sonntag noch in dicken Flocken vom Himmel fiel, sorgte vollends für vorweihnachtliche Stimmung.

Für weihnachtliche Musik sorgten am Wochenende die Musikschule Fröhlich in der Kirche sowie das Alphorn-Trio „Ziegenberg“ und der Posaunenchor aus Allendorf. Für die jüngsten Besucher gab es ebenfalls besondere Angebote: Am Samstag half Heike Noll ihnen beim Basteln von bunten Sternen aus Filzwolle. Außerdem durften die Kinder Stockbrot backen. Auch der Nikolaus und Frau Holle machten einen Abstecher nach Laisa.

Mehr lesen Sie in der Montagausgabe derFrankenberger Zeitung.

1345888

Kommentare