400 Euro bei Lichterfest eingenommen

Frankenberg. Stefan Schmidt aus Frankenberg und sein Lichterhaus in der Gemündener Straße strahlten am 1. Advent um die Wette: Der 46-Jährige hat am Sonntag um 18 Uhr die Weihnachtsdeko an seinem Haus eingeschaltet.

Mehr als 500 Zuschauer ließen sich den Lichterspaß nicht entgehen. Schmidt nutzte – wie jedes Jahr – die Gelegenheit und sammelte Geld für eine Organisation aus der Region.

400 Euro kamen bei dem Würstchen- und Getränkeverkauf in seiner Garage zusammen. Das Geld spenden Schmidt und seine Helfer an die Tafel Frankenberg. „Es hat sich definitiv gelohnt“, sagte ein sichtlich angetaner Schmidt.

Die ganze Straße sei voller Autos und Menschen gewesen. Schmidt dankte allen Helfern und den vielen Besuchern für ihre Mithilfe.

Das mit 40 000 Lichtern geschmückte Weihnachtshaus können Interessierte noch bis zum 6. Januar in der Gemündener Straße 25 in Frankenberg bestaunen. (hof) Foto: Hoffmann

Quelle: HNA

Kommentare