Experte Klaus Erber hat die Galgenbergtour erneut bewertet

+
Kriterienkatalog immer in der Hand: Klaus Erber vom Deutschen Wanderinstituts beim Zertifizieren der Galgenbergtour, die in Gemünden startet

Gemünden. Der Geograf Klaus Erber vom Deutschen Wanderinstitut ist dabei, die Galgenbergtour bei Gemünden am Rand des Burgwalds zu zertifizieren.

Genau genommen hat die 13 Kilometer lange Route seit drei Jahren das Wandersiegel, das sie als „Premiumweg“ auszeichnet. Um das Zertifikat zu behalten, muss erneut geprüft werden. Denn Erber weiß: „Wenn man drei Jahre lang nichts daran macht, ist es kein Premiumweg mehr.“

Der 52-Jährige fotografiert ein verwittertes „G“ auf einem Baumstamm: „Da muss nachgearbeitet werden“, murmelt der Wanderexperte. Eine saubere, gute Markierung - bei der Galgenbergtour ist es ein „G“ auf weißem Grund - ist eine Bedingung für die Auszeichnung.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare