Schuttberge behindern die Ermittlungen

Explosion: Ursache ist weiter unklar

Dautphetal-Holzhausen. Es gibt nach wie vor keine Fakten zur Ursache der Explosion, die am Freitag, 6. Januar ein Wohnhaus in der Straße Am Steger zerstörte. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Ermittler konnten demnach auch gestern die relevanten unteren Teile des Hauses, insbesondere den Keller, aus Sicherheitsgründen und wegen des erheblichen Schutts noch nicht betreten. Die Ortsbesichtigung ergab, dass ein Vorarbeiten in diesen Bereich nur unter Einsatz von schwerem Gerät möglich ist.

Eine entsprechende Absprache über das weitere Vorgehen zwischen der Kriminalpolizei, dem Schadensregulierer der Versicherung, einem Bauingenieur und einem Bauunternehmer war für gestern angesetzt. Bis zum Dienstag meldeten sich keine weiteren Verletzten, obwohl Trümmerteile etliche Meter weit flogen. Eine völlig verzogene Feuerschutztür beschädigte beispielsweise zwei Häuser weiter einen massiven Metallzaun.

Nach bisherigem Wissen erlitt damit nur der allein in dem Haus lebende 56-jährige Mann ein paar kleine Kratzer, teilt die Polizei weiter mit. Er blieb ansonsten unverletzt. Er hatte sich in der nicht betroffenen Gebäudehälfte aufgehalten und konnte das Haus selbst verlassen. Sobald sich Hinweise auf eine Explosionsursache bestätigen, will die Polizei nachberichten. (nh/mam)

Quelle: HNA

Kommentare