Thorsten Hoyer schrieb über den Malerweg

Extrem-Wanderer im Felsmassiv

Thorsten Hoyer

Frankenau. Der Frankenauer Extrem-Wanderer Thorsten Hoyer hat einen neuen Wanderführer veröffentlicht. Dieses Mal führte es den 42-Jährigen in das Elbsandsteingebirge auf den Malerweg.

Hoyer schwärmt in seinem Werk von den Sehenswürdigkeiten, von dem Felsmassiv der Bastei mit der mächtigen Steinbrücke und von den Steinvorsprüngen, von denen man in tiefe Schluchten blicken kann.

In acht Etappen hat Hoyer den 115 Kilometer langen Malerweg in der Sächsischen Schweiz bewandert und dabei einen detaillierten Wanderführer zusammengetragen. Neben einer chronologischen Tabelle mit wichtigen historischen Daten der Sächsischen Geschichte sowie der Flora und Fauna der Sächsischen Schweiz werden auch weitere Angebote der Region dargestellt.

Hoyer, der die Alpen in einer 50-Stunden-Wanderung ohne Pause überquert hat, beschreibt jede Etappe exakt, so dass den Lesern auch Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Strecke, Gaststätten und Sehenswürdigkeiten hervorgehoben werden. Besonders hilfreich für Wanderer sind die Hinweise auf Ausschilderungen und Herausforderungen während der Tour.

Einen Ratschlag hat Hoyer in seinem Buch noch parat: Ein Besuch der prächtigen Barockstadt Dresden sollte auf jeden Fall eingeplant werden. (rbe) Archivfoto:  Sluzalek/nh

Weitere Informationen: www.thorsten-hoyer.de und www.in-alle-richtungen.de

Quelle: HNA

Kommentare