Fahrzeughaus Schmidt eröffnete neues Ausstellungsgebäude - Oldtimer als Hingucker

Mercedes-Fans: Geschäftsführer Thomas Schmidt vom Mercedes-Benz-Fahrzeughaus (links) und Michael Wichmann vor einem Mercedes-Benz 190 SL aus dem Baujahr 1958. Der Oldtimer zählte zu den Blickfängern der Ausstellung am Eröffnungstag. Foto:  zhm

Frankenberg. Nach knapp einjähriger Bauzeit präsentiert sich das Fahrzeughaus Schmidt in Frankenberg jetzt in neuen, großzügig angelegten und hellen Räumen. Am Sonntag wurde das moderne Gebäude mit 800 Quadratmetern Ausstellungs- und Verkaufsfläche mit seinem freundlichen Ambiente bei einem Tag der offenen Tür eingeweiht und vielen Besuchern präsentiert.

Großes Interesse weckten vor allem die Oldtimer. So konnten ein Mercedes Pagode Cabriolet 230 SL, Baujahr 1965, und ein 190er-Mercedes-SL, Baujahr 1958, jeweils mit über 100 PS bestaunt werden. Die Oldtimer stammen aus den USA. Die ehemaligen „Schrottkarossen“ waren aufwendig restauriert worden und konnten als Leihgabe der Firma Classic Doc aus Röddenau während der Eröffnungsfeier besichtigt werden.

Fahrzeughaus-Geschäftsführer Thomas Schmidt ist nun froh, das der Baustress jetzt ein Ende hat. „Meine Familie und die Mitarbeiter des Autohauses freuen sich über eine gelungene Präsentation mit einem tollen Ergebnis.“ (zhm)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare