Marie-Juchacz-Schüler haben Fußball-Turnier für kommenden Montag organisiert

Fair-Play ist ihnen wichtig

Einen hohen Stellenwert: Das Fußball-Spielen steht bei den Schülern der Marie-Juchacz-Schule oft im Mittelpunkt – wie hier bei der Einweihung des Bolzplatzes am Schulstandort Birkenbringhausen im Sommer 2010. Foto: nh

Gemünden. Die Schüler der Marie-Juchacz-Schule in Gemünden haben das erste „Soccer-City-Fußballturnier“ im Süden des Landkreis Waldeck-Frankenberg ins Leben gerufen. Das Turnier wird am Montag, 29. November, von 8.30 bis 12 Uhr in der Sporthalle in Gemünden stattfinden.

Die Schüler beteiligten sich intensiv an der Ausarbeitung und Gestaltung dieses Turniers. Neben den organisatorischen Dingen, bei denen ihnen Lehrer Jörg Werner zur Seite stand, setzten die Schüler ein Einladungsschreiben an die beteiligten Schulen auf. Auch die Planung des Turnierverlaufes lag in den Händen der Schüler. Heraus kam ein gut geplantes Fußballturnier, zu dem die Karl-Preising-Schule aus Bad Arolsen, die Friedrich-Trost-Schule aus Frankenberg, die Marie-Juchacz-Schule aus Birkenbringhausen und die Cornelia-Funke-Schule aus Gemünden eingeladen sind.

„Neben den formalen Aspekten wurde im Lernstandort Gemünden unter den Schülern die Mannschaftsaufstellung diskutiert“ erklärt Jörg Werner. Heraus kam, dass die Marie-Juchacz-Schule für das Turnier der älteren Schüler (Jahrgang 1996 und älter) zwei Mannschaften und für das Turnier der jüngeren Schüler (Jahrgang 1997 und jünger) eine Mannschaft meldete.

Da alle Schüler sich aktiv am Fußballgeschehen beteiligen sollen, haben die Schüler den Futsalball als Spielball ausgewählt. Aufgrund seiner Eigenschaften kann dieser Ball besser gestoppt, genauer kontrolliert und gepasst werden. Ein modifiziertes Regelwerk trägt dazu bei, den Fair-Play-Gedanken zu fördern und das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Für alle beteiligten Schüler, die Lehrer, die Schulleitung und vielleicht auch interessierte Fußballbegeisterte aus Gemünden und Umgebung, soll es ein schönes und hoffentlich spannendes Fußballfest geben, sagen die Organisatoren. (nh/rbe)

Quelle: HNA

Kommentare