Mann verschaftte sich Zutritt in Wohnung

Falscher Polizist wollte Waffen kontrollieren und zeigte "Police"-Marke

Marburg. In Marburg hat sich ein Mann offenbar widerrechtlich als Kriminalbeamter ausgegeben und Zutritt in eine Wohnung verschafft. Mit einer Marke mit der Aufschrift "Police" versuchte sich der Mann als echter Polizist auszuweisen.

Als Grund seines Besuchs nannte er eine vorliegende Anzeige, wegen der er sich die Waffensammlung ansehen müsse.

Erst im weiteren Verlauf des Gesprächs weckte das Verhalten des Mannes das Misstrauen der Bewohner und sie verlangten einen Ausweis.

Der Mann zeigte die besagte Metallmarke mit der Aufschrift „Police“ und klappte eine Brusttasche an der Oberbekleidung auf, die einen gleichen Schriftzug vorher verdeckt hatte.

Dieser Mann war definitiv nicht von der Polizei, berichtete die Kriminalpolizei Marburg. Ein möglicherweise beabsichtigter Waffendiebstahl scheiterte an dem resoluten Auftreten des Ehepaares.

Der falsche Polizist war etwa 45 Jahre alt, etwa 1,63 Meter groß und untersetzt. Er trug eine schwarze Hose, einen dunklen Blouson und eine Schildmütze. (jpa)

 

Hinweise an die Polizei Marburg, Telefon: 06421/4060.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Symbolbild/Archiv

Kommentare