Frankenberg

Familienaktionstag:Fußgängerzone wird zur Spielmeile

+

- Frankenberg (tha). Zum Familienaktionstag verwandelte sich die Fußgängerzone am Samstag in eine Spielmeile. Ein spannendes Mitmach-Programm zum Austoben, Basteln oder auch Rätseln lockte den ganzen Tag über zahlreiche Familien in die Innenstadt.

Die vielen Kinder tobten begeistert von einer Spielstation zur Nächsten und sorgten so für ein buntes Treiben in der Fußgängerzone. Neugierig und voller Abenteuerlust testeten die Jungen und Mädchen ihr Geschick und den Spaßfaktor der einzelnen Spielstationen. Besonders beliebt waren am Samstag die Riesenrutsche in Form eines Space-Shuttles und der Aquaball. Dabei kletterten die Kinder in einen großen aufgeblasenen Ball und konnten mit dessen Hilfe in einem Pool über Wasser gehen.

Ein Publikumsmagnet war auch das Kinderschminken von der Stadtjungendpflege. Viele Kinder nutzten das Angebot und ließen sich bunte Motive wie etwa Schmetterlinge oder die Deutschland-Flagge ins Gesicht malen.

Für den sechsten Familienaktionstag hatten sich auch viele Vereine aus dem Frankenberger Land etwas einfallen lassen. Dadurch warteten in der gesamten Fußgängerzone abwechslungsreiche Attraktionen auf die Besucher des Aktionstages. Für reichlich Spaß sorgten etwa die Klassiker Dosenwerfen und Sackhüpfen von der Kindertagespflegestätte „Pusteblume“. Denkvermögen war beim „Gretreidememory“ am Stand der Viermündener Landfrauen gefragt.

Die „Ziegenfreunde Frankenberg und Umgebung“ brachten ein paar Walliser Schwarzhalsziegen für einen kleinen Streichelzoo mit in die Fußgängerzone und die Mitglieder der Naturschutzjugend bauten mit ihren Standbesuchern Nistkästen. Mit kleinen Konzerten und vielen Musikinstrumenten zum Ausprobieren weckte die Musikschule Frankenberg Lust aufs Musizieren. Das Familienbüro verteilte an die Besucher des Aktionstages eine „Laufkarte“, auf der alle Spielstationen und Infostände aufgelistet waren. Hatten sich die Kinder an allen Stationen einen Stempel abgeholt, gab es im Anschluss ein kleines Geschenk in der Einkaufskinderbetreuung.

Der Aktionstag hatte aber nicht nur für die kleinen Besucher etwas zu bieten: So gab es für die Eltern viele Informationsstände mit Beratung bei Schulproblemen, Erziehung oder Ernährung. Die Geschäfte und Gaststätten lockten außerdem mit vielen interessanten Rabatten für die ganze Familie. Der Aktionstag wird im Rahmen des Modellprojektes „Familienstadt mit Zukunft“ von der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Kaufmännischen Verein veranstaltet.

Kommentare