Frankenberg

TSV hat fast 150 Mitglieder verloren

+

- Frankenberg (WH). Die Ehrung von verdienten und langjährigen Mitgliedern stand im Mittelpunkt der Hauptversammlung des TSV Frankenberg. Ernst Balz und Karl-Ernst Figge halten dem Sportverein seit 60 Jahren die Treue. Sie wurden mit Präsenten ausgezeichnet.

Zu Beginn der schwach besuchten Versammlung blickte der Vorsitzende Klaus Hartmann ins Jahr 2010 zurück. Die Finanzlage sei durch die Beitragsanhebung besser geworden. Durch erzielte Mehreinnahmen seien die leichten Kostensteigerungen aufgefangen worden, sodass nach längerer Zeit wieder ein Überschuss von fast 1000 Euro mit in dieses Jahr übernommen worden sei, sagte Hartmann. Auch für das laufende Geschäftsjahr stellte der Vorsitzende einen ausgeglichenen Haushalt mit einem Volumen von rund 44 000 Euro vor.

Als recht problematisch bezeichnete er die Mitgliederentwicklung im TSV. Gegenüber dem Vorjahr wurde ein Rückgang von fast 150 Mitgliedern verzeichnet. Die 677 Jugendlichen bis 18 Jahre stellten im TSV 45 Prozent der aktiven Mitglieder. Sie gingen einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nach und seien damit in einer intensiven jugendpflegerischen Arbeit eingebunden, sagte Hartmann. Unter den 940 Erwachsenen hätten sich viele bei der Betreuung der Jugendlichen verpflichtet. Er verhehlte aber auch nicht, dass der Verein für die Abteilungsarbeit noch mehr Personal gebrauchen könnte.

Das Ehrenabzeichen in Bronze für besondere Verdienste wurde an Mario Lehmann verliehen. Er hat die Abteilung Badminton im Jahre 2007 wieder neu ins Leben gerufen und ist Mitorganisator des jährlichen Neujahrturniers. Das Ehrenabzeichen in Silber ging an Gerd Dewender, der seit zehn Jahren aktiv ist – zunächst als stellvertretender Schriftführer des Gesamtvereins in der Geschäftsstelle. Neben den heute sehr umfangreichen Tätigkeiten in der Geschäftsstelle fungiert er als Kassenwart der Fußballabteilung und hat auch noch die Betreuung des Vereinsheims und des Verkaufsraums im Stadion übernommen. Zusätzlich ist er als Datenschutzbeauftragter des Vereins tätig.

Seit 1951 ist Karl-Ernst Figge Mitglied der Fußballabteilung. Zunächst war er 20 Jahre Spieler, seit 1972 ist er Schriftführer der Sparte. Ernst Balz trat im Jahre 1951 der Turnabteilung bei. Fast zwei Jahrzehnte war er Langstreckenläufer und darüber hinaus noch Helfer bei Veranstaltungen der Leichtathletik-Abteilung. Derzeit ist er mit 80 Jahren noch Spieler der Tischtennisabteilung. Die Ehrennadel in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Matthias van Bebber und Elisabeth Ochse verliehen.Leni Krauskopf, Anneliese Reinhardt und Marianne Schumacher sind seit 25 Jahren im TSV, sie wurden mit der Nadel in Bronze ausgezeichnet.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Freitag, 27. Mai

Kommentare