Fast 100 Teilnehmer bei erstem Frankenberger Hospiztag

+
Am Stand des Hospizvereins Frankenberg: Kreisbeigeordneter Hermann Hirth (links) und Bürgermeister Rüdiger Heß (rechts) mit den Hospiz-Mitarbeiterinnen (von links) Gisela Neuhoff, Elfi Schmidtmann, Christl Weimann (Vorsitzende), Bärbel Schwertmann (2. Vorsitzende) und Gudrun Sasse.

Frankenberg. Sterben, Tod und Trauer werden oft verdrängt. Beim ersten Frankenberger Hospiztag fanden diese Themen viel Interesse.

Fast 100 Teilnehmer kamen zur Veranstaltung des Vereins Ambulantes Hospiz Frankenberg in die Ederberglandhalle und erlebten bewegende und informative Vorträge.

Von 18 bis 80 Jahre alt waren die Besucher, darunter Krankenpflegeschülerinnen, Fachkräfte aus der Altenpflege, Mitglieder benachbarter Hospizvereine und interessierte Menschen, wie ein Ehepaar aus Gemünden. „Wir wollen endlich mal das Thema Pflegeverfügung angehen. Die Unterlagen liegen lange schon zu Hause“, sagten sie.

Dazu bekamen sie Anregungen im Vortrag „Mein Wille geschehe“ von Juristin Kerstin Fuchs aus Rengershausen.

Neben rechtlichen Fragen wurde in weiteren Vorträgen das Thema Sterben und Tod von allen Seiten beleuchtet. Es wurden zum Beispiel auch die spirituelle Seite (Pfarrer Dr. Mosig aus Haina ) und medizinische Aspekte (Dr. Christoph Hüttich vom Kreiskrankenhaus Frankenberg) angesprochen

Besonders bewegend: der Auftritt der traurigen Clownin Aphrodite (Ida Maria Paul). Mit einer Feuerwehrleiter wollte sie zu ihrer Mutter hoch in den Himmel klettern, um sich eine Weile mit ihr zu unterhalten.

Im Foyer der Ederberglandhalle waren Stände aufgebaut. Pflege-Einrichtungen und Pharma-Unternehmen, die die Veranstaltung auch gesponsert haben, informierten über ihre Angebote. Es gab einen Imbiss und Getränke für die Teilnehmer.

Mit der Premiere voll zufrieden war am Ende der Veranstaltung die Vorsitzende des Frankenberger Hospizvereins, Christl Weimann. Die Resonanz ermutige sie, einen weiteren Hospiztag ins Auge zu fassen.

Mehr in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare