Frankenberg

Fast 500 Tiere bei fünfter Nordhessenschau der Rassekaninchenzüchter

+

- Frankenberg (sr). Als Mekka der Kaninchenzüchter in ganz Nordhessen erwies sich am Wochenende wieder die traditionelle Schau des Frankenberger Kaninchenzuchtvereins K4 im Vereinsheim am Schnödeweg. Erstmals waren auch Kaninchen aus der Partnerstadt Frankenberg/Sachsen zu sehen.

Acht Preisrichter beurteilten am Freitag die Tiere. Neben Körperbau und Kopfform war auch die Fellqualität ein wichtiges Kriterium für die Bewertung. Sie vergaben 29 mal die Höchstnote vorzüglich. 482 Tiere aus vielen verschiedenen Rassen und Farben wurden gezeigt. Über 50 Züchter beteiligten sich mit 109 Zuchtgruppen. Besonders zahlreich waren Zwerg-Kaninchen vertreten.

Besondere Beachtung fanden auch die Jamora-Kaninchen mit ihren langen Haaren. Martin Weber und Timo Möller fungierten als Ausstellungsleiter. Der Vorsitzende des gastgebenden Vereins, Christian Batteux, zeichnete am Sonntag die Nordhessenmeister aus und Zücht der besten Einzeltiere aus. Die beste Zuchtgruppe der Schau mit 387,5 Punkten stellte Gerhard Plett aus Korbach mit seinen Zwergwiddern wildfarben. Ihm gehörte auch der beste Rammler der Schau. Die beste Häsin stammte aus der Zucht von August und Bernd Dersch aus Rosenthal und gehört zur Rasse Kleinsilber hell.

In der Jugendausstellung war Yannik-Matthias Preisig aus Steffenberg mit Thüringer-Kaninchen am erfolgreichsten und stellte auch den besten Rammler. Die beste Häsin in der Jugendwertung gehörte Niklas Ziems aus Twistetal. Landesverbandsehrenpreise nahmen Yannik-Matthias Preisig und Jörg Spahr aus Biebertal entgegen. Der Kreisverbandsehrenpreis ging an Niklas Ziems. Georg Kroll aus Rosenthal war mit seinen Englischen Schecken schwarz-weiß in der Zuchtgruppenklasse 2 erfolgreich. Christian Batteux aus Wiesenfeld stellte das beste Tier der Zuchtgruppenklasse 3 aus der Rasse Deutsche Kleinwidder wildfarben-weiß.

Die Vereinswertung mit den zwölf besten Tieren gewann der Verein Vetzberg vor den Korbachern und Steffenberger Züchtern. Erstmals stellten auch drei Züchter aus Frankenberg/Sachsen ihre Tiere bei der Nordhessenschau aus. Dietmar Haubold, Rainer Lohse und Wolfgang Erdtel stellten Kaninchen der Rassen Sachsengold, Holländer schwarz-weiß und Kleinwidder wildfarben aus. Der Frankenberger Verein hatte den Kontakt hergestellt und will künftig eine Partnerschaft mit gegenseitigen Ausstellungsbesuchen aufbauen.

Kommentare