Pauly: Intakter Saal wird abgerissen - Verschuldung über acht Millionen

FDP-Kritik an Sanierung des DGH Rennertehausen

Allendorf-Eder. Kritik an der nun beschlossenen Variante zur Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses Rennertehausen hat FDP-Gemeindevertreter Erhard Pauly bei einem Treffen des FDP-Ortsverbandes Ederbergland geübt.

Dem Ortsverband gehören Liberale aus Allendorf, Battenberg, Bromskirchen und Hatzfeld an. Zur Erinnerung: Einen mehrheitlichen Parlamentsbeschluss für eine 1,4 Millionen Euro teure Sanierung hatte Bürgermeister Claus Junghenn beanstandet. Danach hatten sich Bürgermeister und Parlament auf eine Sanierungsvariante geeinigt, die eine Million Euro kosten soll.

Diese Variante sieht laut Pauly den Abriss des etwa 30 Jahren alten, großen Saales vor, der als Anbau an das frühere Schulgebäude besteht. Mit den für 2010 beschlossenen Investitionen werde der Schuldenstand der Gemeinde Allendorf auf über acht Millionen Euro anwachsen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare