Einsatz dauerte nur 60 Sekunden – Signal wurde versehentlich von Mitarbeitern einer Elektrofirma ausgelöst

Fehlalarm: Feuerwehr rückte zum Modehaus Heinze aus

Zum vermeintlichen Brandherd ausgerückt: Die Frankenberger Brandschützer fuhren mit zwei Fahrzeugen zum Modehaus in der Fußgängerzone. Hier Stadtbrandinspektor Martin Trost. Foto: mjx

Frankenberg. Nur 60 Sekunden dauerte am Montag der Einsatz der Frankenberger Feuerwehr in der Frankenberger Fußgängerzone.

In dieser Zeit konnte sich Stadtbrandinspektor Martin Trost vor Ort davon überzeugen, dass es sich bei dem Feueralarm im Modehaus Heinze nur um einen Fehlalarm handelte.

Nach dem Alarm gegen 11.05 Uhr war die Frankenberger Feuerwehr mit zwei Einsatzfahrzeugen ausgerückt, auch mit der Drehleiter. Bei Arbeiten im Modehaus hatten Mitarbeiter einer Elektrofirma den Alarm versehentlich ausgelöst.

„Ich war total aufgeregt“, berichtete Seniorchefin Margrit Heinze. Am 7. März 2001 war das Modehaus bei einem Großbrand vollkommen vernichtet worden, erst ein Jahr später konnte es wieder eröffnet werden. (mjx)

Quelle: HNA

Kommentare