Feinschmecker zeichnet kaltgepresstes Rapsöl aus Haubern aus

+
Ölprobe: Detlef Möbus (links) und Martin Schmidtmann von der Ölmühle Haubern testen ihr prämiertes Gourmet-Rapsöl.

Haubern. Kaltgepresstes Rapsöl der Ölmühle Haubern ist in die Gourmet-Liga aufgestiegen. Und da steht es sogar auf Platz ein. Bei einem Test der renommierten Zeitschrift Feinschmecker erreichte das goldfarbene „Gourmet-Rapsöl“ aus Haubern den ersten Platz.

"Es duftet und schmeckt hervorragend, mit Noten von Nuss, aber auch frischen fruchtigen Aromen – etwa Apfel und Birne“, lobt die Zeitschrift. Das freut die Produzenten vom Verein Ölmühle, die darin eine Anerkennung für lange mühevolle Arbeit sehen, wie Vorsitzender Detlef Möbus der HNA erläuterte.

Dass sie Lorbeeren von Gourmets erhalten, das war bei Gründung des Vereins nicht anvisiert und auch nicht absehbar. Zehn Mitglieder hatten sich zusammengetan, um aus Rapsöl Treibstoff für Kraftfahrzeuge herzustellen. 2001/2002 wurden sie für ihre Pionierarbeit mit EU-Mitteln gefördert. Als innovatives Agenda-21-Projekt erhielten sie einen Preis vom Land Hessen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare