Dorferneuerung in Somplar wird konkret

Am „Fepelschen Haus“ soll ein neuer Dorfplatz entstehen

Somplar. Die Dorferneuerung in Somplar wird konkret: Der Bromskirchener Ortsteil soll einen neuen Dorfmittelpunkt bekommen – mit Spielplatz, Marktplatz und Möglichkeit zum Feiern.

Das ist das Ergebnis der Arbeitsgruppen, die sich in dieser Woche im Dorfgemeinschafthaus getroffen haben. Der neue Platz soll ein Mittelpunkt des dörflichen Lebens werden. Mit einbezogen werden soll das „Fepelsche Haus“, ein altes Haus im Kampweg. Bürgermeister Karl-Friedrich Frese überraschte die Versammlung mit einer Ankündigung: Die Gemeinde hat bereits einen Vorvertrag zum Kauf des Gebäudes abgeschlossen, sobald das Parlament zustimmt, kann der notarielle Kaufvertrag getätigt werden. „Statt vieler kleiner Maßnahmen wollen wir lieber eine Maßnahme mit Nachhaltigkeit“, sagte Frese.

Quelle: HNA

Kommentare