Fest am Battenberger Burgbergstollen mit Live-Musik

Spielt beim „Kartoffelbraten“ : Der Sänger/Songwriter Holger Pfaff aus Taunusstein. Foto: nh

Battenberg. Das „Kartoffelbraten“ der drei Battenberger Vereine Heimat- und Kulturverein, Partnerschaftsvereinigung und Cultur-Club findet am kommenden Samstag, 20. September, statt.

Treffpunkt ist ab 16 Uhr am Tempelchen im Battenberger Burgberg. Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Battenberg haben in diesem Jahr die Schutzhütte renoviert und sämtliche Schreiner- und Zimmerarbeiten in Eigenleistung erbracht. Die Neueindeckung des Daches wurde an ein Battenberger Dachdeckerunternehmen vergeben.

Die letzte Maßnahme des Projektes, die Herstellung des Fußbodens, wurde von Vereinsmitglied Peter Marzynski übernommen. Nun soll das Gebäude wieder an die Öffentlichkeit übergeben werden.

In diesem Rahmen wird auch die Vorstellung des neuen Buches über den Heimat-und Kulturverein Battenberg stattfinden. Der Vorsitzende Dietmar Weber hat in diesem Buch die Historie des Vereins und des Burgberges dokumentiert, heißt es in einer Pressemitteilung.

Anschließend geht es über die von Vereinsmitgliedern neu beschilderten Burgbergwege zum Burgbergstollen, der an diesem Tag stimmungsvoll nur mit Kerzen beleuchtet sein wird – sicher ein einmaliges Erlebnis für die ganze Familie.

Ein besonderer musikalischer Höhepunkt erwartet die Fest-Besucher dort. Durch die Kontakte des Cultur-Clubs Battenberg ist es gelungen, den Sänger und Songwriter Holger Pfaff aus Taunusstein zu verpflichten.

Holger Pfaff ist der Gitarrist der Irish-Folk-Band „Foreignfeathers“, die bereits vier CDs produziert und zahllose Konzerte vor allem im Rhein-Main-Gebiet gegeben hat.

Das Repertoire umfasst Songs der letzten vier Jahrzehnte – von Simon & Garfunkel, Cat Stevens, Beatles, Barclay James Harvest, und das alles live und unplugged. Stimmungsvolle Musik mit dem schönen Ausblick auf das Edertal begeisterte schon im vergangenen Jahr die Zuhörer.

Ein zünftiges Lagerfeuer wird brennen, und traditionell gibt es Kartoffeln aus dem Feuer, Dips, Würstchen und natürlich Getränke.

Sollte allerdings an diesem Samstag Dauerregen angesagt sein, kann kurzfristig die Veranstaltung zu einem Scheunenfest umgewandelt werden, und zwar bei Vereinsmitglied Horst-Dieter Bienhaus (Am Burghain). Die Information wird dann rechtzeitig erfolgen, versprechen die Veranstalter. (nh/jun)

Quelle: HNA

Kommentare