25 Einsatzkräfte vor Ort

Feuer an Wohnhaus: Anwohner und Feuerwehr löschten Flammen

+
Geriet in Brand: Teile der Holzvertäfelung und ein Balken der Dachkonstruktion mussten gelöscht werden.

Willingen. Teile der Holzvertäfelung und ein Balken der Dachkonstruktion sind am Sonntagmittag an einem Wohnhaus in Willingen in Brand geraten - aus zunächst unbekannten Gründen. Anwohner und die Willinger Wehr löschten das Feuer.

Der Brand in der Straße Zum Ritzhagen wurde gegen 13.45 Uhr entdeckt. Während ein Anwohner den Notruf wählte, gingen andere mit Wassereimer und Gartenschlauch bereits gegen die Flammen vor. Als die Willinger Feuerwehr wenig später mit mehreren Fahrzeugen und etwa 25 Einsatzkräften an der Brandstelle eintraf, "rauchte es stark und es war auch offenes Feuer zu sehen", wie Einsatzleiter und Gemeindebrandinspektor Jürgen Querl berichtete.

Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute gegen den Brand vor - sowohl im Innenangriff durch eine aufgebrochene Tür als auch von außen. "Wäre der Brand wenig später entdeckt worden, hätte der gesamte Dachstuhl Feuer gefangen", sagte Querl.

112-magazin

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion