Feuer in Wohnung: 93-Jährige fast am ganzen Körper verbrannt

Wehrda. Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Marburger Stadtteil Wehrda hat die 93-jährige Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung eine schwerwiegende Rauchgasvergiftung und Verbrennungen fast am gesamten Körper erlitten.

Bei ihren Untersuchungen zur Brandursache fanden die Ermittler der Kripo Marburg am Donnerstag keine Anhaltspunkte, die auf ein Fremdverschulden oder einen technischen Defekt als Brandursache hindeuten. Es handele sich eher um einen tragischen Unglücksfall, berichtete die Polizei.

Mitbewohner hatten am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr den Brandmelder gehört, Brandgeruch bemerkt und sofort die Feuerwehr informiert. Sechs Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro. (nh/jpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion