Veranstaltung zum 55-jährigen Bestehen in Viermünden vom 29. Juni bis 2. Juli

Feuerwehr feiert Fest

55 Jahre Freiwillige Feuerwehr Viermünden: Dieses Jubiläum, hier von der Wehr als Zahl dargestellt, wird vom 29. Juni bis 2. Juli gefeiert. Foto: Trompell/bf

Viermünden. Das Programm für den Dorfnachmittag steht, die Hüpfburg für die Kinder ist organisiert und die Leinwand für die Übertragung des Endspiels der Fußballeuropameisterschaft ist auch besorgt: Jetzt kann es losgehen, das Jubiläumsfest zum 55-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Viermünden.

Vom morgigen 29. Juni bis zum 2. Juli wollen die Brandschützer mit der Dorfbevölkerung und zahlreichen Gästen sowie befreundeten Wehren ihren Geburtstag feiern und haben ein buntes Programm vorbereitet. Die Schirmherrschaft hat der Frankenberger Bürgermeister Rüdiger Heß übernommen.

Los geht es am Freitagabend mit einer Mini-Disco für die jüngsten Festbesucher. Höhepunkt am Samstag wird ein Festzug sein, dem sich ein Kommersabend im Festzelt an der Eder anschließt. Am Festsonntag dürfen die Besucher gespannt sein, welche Beiträge sich die örtlichen Vereine für die Gestaltung des Dorfnachmittags ausgedacht haben. Und auch Fußballfans werden versorgt: Abends wird das Endspiel der Fußball-EM auf Großleinwand übertragen.

Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Viermünden am 12. Februar 1957 im Gasthaus Thiele. Zum Vorsitzenden wurde damals Peter Grebe gewählt, sein Stellvertreter war Johannes Battefeld. Erster Ortsbrandmeister war Daniel Schäfer. Weitere Wehrführer waren in der Folgezeit Alfred Pfingst, Walter Dersch und - aktuell - Ralf Spalding.

„Die Feuerwehr fördert aktiv die Gemeinschaft im Dorf und unterstützt die anderen örtlichen Vereine durch Teilnahme an ihren Veranstaltungen“, betont der heutige Vorsitzende Stephan Sommerlad.

Nachdem das Gerätehaus bereits 1992 und 1993 erweitert worden war, haben es die Brandschützer in 2009 und 2010 nochmals durch erhebliche Eigenleistungen mit einem Anbau vergrößert. (bs)

Quelle: HNA

Kommentare