Feuerwerk vor dem Frankenberger Rathaus war genehmigt

Frankenberg. Ein Feuerwerk vor dem Frankenberger Rathaus hat am Samstagabend für Aufsehen gesorgt. „Ist das überhaupt erlaubt?“, fragten sich viele, die die Raketen gesehen und gehört hatten.

Auch bei Twitter im Internet wurde diskutiert. „Es ist erlaubt“, erklärte Bürgermeister Christian Engelhardt auf HNA-Nachfrage. „So ein Feuerwerk wird aber nur unter gewissen Voraussetzungen genehmigt.“

Wichtigste Voraussetzung sei: Es muss von einem professionellen Feuerwerker gezündet werden. Privatleuten ist es – etwa an Silvester – verboten, in der Nähe von Fachwerkhäusern Feuerwerk abzubrennen. Die Sprengstoffverordnung für historische Ortskerne gilt seit zwei Jahren.

Das Feuerwerk am Samstagabend auf dem Frankenberger Obermarkt fand anlässlich eines 50. Geburtstags statt, der in einem benachbarten Hotel gefeiert wurde. Das Feuerwerk sei ordnungsgemäß beantragt und genehmigt worden, die Auflagen seien eingehalten worden, sagte Bürgermeister Engelhardt. „Sowas kann jeder beantragen.“ Die Stadt habe ja auch schon mal Feuerwerk in Frankenberg veranstaltet. (jpa)

Quelle: HNA

Kommentare