Finger-Haus für wegweisende Personalkonzepte als „Hessen-Champion“ ausgezeichnet

Mit der Trophäe: (von links) Geschäftsführer Dr. Mathias Schäfer, Marketingleiterin Kerstin Lidgett, Personalchefin Andrea Richter und Geschäftsführer Klaus Cronau in einer Produktionshalle der Frankenberger Firma Finger-Haus. Foto: Hoffmeister

Frankenberg. Für „wegweisende Personalkonzepte in einem schwierigen Arbeitsmarkt" ist das Unternehmen Finger-Haus mit dem Preis „Hessen-Champions" ausgezeichnet worden.

Die Trophäe nahmen die beiden Geschäftsführer Klaus Cronau und Dr. Mathias Schäfer im Wiesbadener Kurhaus entgegen. Ausgezeichnet wurde Finger-Haus nicht nur für sein kontinuierliches Wachstum, sondern insbesondere für seine Mitarbeiterpolitik, ein duales Studienangebot und sehr gute Ausbildungsergebnisse.

„Darüber haben wir uns schon gefreut“, sagte Geschäftsführer Dr. Mathias Schäfer am Montag in einem Pressegespräch. „Wir wussten, dass wir unter den Finalisten sind. Aber wir wussten auch im Wiesbadener Kurhaus unter 1000 geladenen Gästen noch nicht, dass wir gewonnen haben“, ergänzte Geschäftsführer Klaus Cronau.

Innerhalb von zehn Jahren hat das Unternehmen die Zahl seiner Mitarbeiter auf nunmehr 610 verdoppelt. Es sei gar nicht so einfach, qualifizierte Mitarbeiter in einer Region mit geringer Arbeitslosenquote zu akquirieren, sagte Personalchefin Andrea Richter. Finger-Haus stehe dabei in Konkurrenz „zu anderen starken Arbeitgebern“.

„Es geht nur mit einer Belegschaft, die voll hinter dem Produkt steht“, erklärte Dr. Mathias Schäfer. Mit einem Marktanteil von 85 Prozent im Bereich der Fertighäuser mit Erneuerbaren Energien verfüge das Unternehmen über „Top-Produkte“ und erstklassige Kundenzufriedenheit. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare