Fische starben: zu viel Wasser aus Bächen entnommen

Haina-Kloster. Weil illegal größere Mengen Wasser aus Bächen in der Gemeinde Haina entnommen wurde, sind Fische gestorben. Das teilt die Gemeindewaltung Haina-Kloster mit. Insbesondere im Ortsteil Löhlbach habe es wiederholt größere Wasserentnahmen aus Bachläufen gegeben.

Nach Rücksprache mit dem Umweltsachbearbeiter der Polizeistation Frankenberg weitst die Verwaltung darauf hin, dass es sich bei den Wasserentnahmen und dem damit einhergehenden Verenden der Fische um Ordnungswidrigkeiten handelt, die bei Ermittlung der Verantwortlichen mit einer Geldbuße geahndet werden. (nh/mab)

Quelle: HNA

Kommentare