Fitnesslauf: 1348 Läufer gingen an den Start

Frankenberg. Das war Rekord: 1348 Läuferinnen und Läufer haben am Sonntag an der zwölften Auflage des Frankenberger Fitnesslaufs teilgenommen - 50 mehr als vor einem Jahr.

Der Fitnesslauf ist seinem Ruf als größte Breitensportveranstaltung im Landkreis damit einmal mehr gerecht geworden. Auch viele auswärtige Sportler nahmen an dem Lauf teil - auch aus Kassel, Bad Berleburg und aus dem Marburger Raum kamen die Starter.

„Die Veranstaltung war wieder wieder höchst beeindruckend. Wir hatten das größte Teilnehmerfeld aller Zeiten, der Fitnesslauf hat sich inzwischen auch überregional einen Namen gemacht“, kommentierte Andreas Schmaler vom gastgebenden Fitnessclub Charisma. Schmaler ist einer der Gründer und Organisatoren des Fitnesslaufs. Die HNA Frankenberger Allgemeine unterstützte die Laufveranstaltung wieder.

Der Fitnesslauf ging bei bestem Laufwetter über die Bühne. Überall auf der Strecke standen Verpflegungsposten: Die Mitarbeiter des Fitnessclubs reichten den Läufern insgesamt 500 Liter Wasser, kein Tropfen blieb übrig. Zudem wurden die Teilnehmer mit vier Kisten Bananen und vier Kästen Äpfeln versorgt - das Obst war vorher klein portioniert worden. So mancher Becher Wasser wurde allerdings ein wenig zweckentfremdet: Das kühle Nass wurde einfach über den Kopf geschüttet - auch eine Art der Abkühlung. „Ihr seid alle Gewinner“, rief Schmaler am Ende allen Sportlern zu. (mjx)

Was sich im Zieleinlauf abspielte und wer der älteste Teilnehmer war, lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Bilder vom Frankenberger Fitnesslauf

Bilder vom Frankenberger Fitnesslauf

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Meiser, Gerhard

Kommentare