Bei eisigen Temperaturen knistern im Frankenberger Land die Osterfeuer

Flammen unweit des Spechtturms

513605-20120409171500.jpg

Frankenberg - Ob es an der Temperatur lag? Schon kurz nach 19 Uhr, also weit vor Einbruch der Dunkelheit, wurde am Samstag das Osterfeuer im Wildpark angezündet.

Doch den Besuchern kam dies durchaus gelegen. Bei dem kalten, aber zumindest trockenem Wetter, wärmten sich die Frankenberger an dem Feuer unweit des Spechtturms. Und während viele Kinder auf dem Spielplatz tobten, ließen sich die meisten Eltern das erste Grillwürstchen der Saison schmecken. Eingeladen hatte der Förderverein „Wildpark“. Doch nicht nur im Stadtwald brannte ein Feuer. In nahezu allen Städten und Dörfern des Frankenberger Landes lebte der aus dem 16. Jahrhundert stammende Brauch auf,mit einem Osterfeuer den Winter zu vertreiben. Foto: Raatz

Kommentare