Reddighausen

Im Fokus: E-Mobilität und Klimaschutz

+

- Hatzfeld-Reddighausen (mba). Die neunte Burgwald-Messe steht ganz im Zeichen des Klimaschutzes: In der Ausstellung werden effiziente Öfen und Solaranlagen präsentiert, die Besucher können Elektrofahrzeuge begutachten – und den für die Veranstaltung nötigen Ökostrom liefern die Marburger Stadtwerke.

Die große Regionalschau der Region Burgwald-Ederbergland schlägt vom 1. bis 3. Oktober ihre Zelte auf dem Festplatz in Wetter auf. Rund 160 heimische Unternehmen präsentieren sich dort dem Publikum. Hauptsponsor sind die Marburger Stadtwerke, die die Schau mit umweltfreundlicher Energie versorgen.

Es gibt Themenzelte, wie ein Waldzelt und ein Solar- und Energiesparzelt. Der Außenbereich der Messe wird zum „Jahr des Waldes“ ein entsprechen­des Ambiente erhalten. Die Frankenberger Hans-Viessmann-Schule und die Fachhochschule Gießen-Friedberg stellen ihre Ausbildungsangebote vor. Neben einer interessanten Ausstellung, die besonders familienfreundlich gestaltet werden soll, erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Musik- und Tanzgruppen, Kindertheater und Kindererlebniszelt mit Spielstationen, Ritterkämpfen und Jonglage sowie Literatur und ­irischer Folkmusik.

Auch für die Kinderbetreuung wird gesorgt. Und es gibt ein Gewinnspiel für die Besucher mit Preisen im Gesamtwert von mehr als 10 000 Euro – passend zum Messemotto „Neue Energie für unsere Region“. Hauptgewinn ist ein „Xeoos-Ofen“ der Reddighäuser Firma Specht im Wert von 4200 Euro.

Der Eintritt kostet 3,50 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Jugendliche ab 14 Jahren. Rund um das Messegelände auf dem Festplatz in der Schubertgasse stehen ausreichende Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es unter www.region-burgwald.de und im Messebüro Burgwaldmesse in Wetter, Telefon 06423/541 007, E-Mail: info@burgwaldmesse.de.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Mittwoch, 21. September.

Kommentare