Tobias Wessel gibt Konzert in Battenberg

Pop und Folk aus sieben Jahrzehnten

Battenberg - Rund 100 Besucher waren zu dem Live-Konzert gekommen - sie waren begeistert und hörten intensiv zu.

„Es war ein ganz besonderer Abend in ganz besonderer Atmosphäre“ - so beschreibt es Tobias Wessel. Bei der ersten Museumsnacht zur „Beatles-Ausstellung“ im alten Rathaus am Marktplatz gab er am Samstag ein eindrucksvolles Konzert im Foyer des ehrwürdigen Fachwerkbaus.

Tobias Wessel verstand es, seine „Musik aus sieben Jahrzehnten“ eindrucksvoll akustisch zu präsentieren. Passend zu Günter Wacks „Beatles“-Ausstellung“ begann er sein Konzert mit dem Titel „Norwegian wood“ der Gruppe. Im Laufe seines fast fünfstündigen Konzertes spielte er Stücke fast aller „Singer/Songwriter“ der internationalen Musikszene.

Zum 70. Geburtstag von Mick Jagger in der vergangenen Woche spielte er „She’s like a rainbow“ und „Paint it black“ von den „Rolling Stones“. Aus der jüngeren Vergangenheit präsentierte er „Losing my religion“ von „REM“ und Tom Petty.

Tobias Wessel ließ sich von den Besuchern inspirieren und forderte sie auf, ihm Musikwünsche zuzurufen. Spontan fügte er so Stücke von den „Eagles“, Neil Young oder Bob Dylan in sein Programm ein. Zu vielen Titeln erzählte er den Konzertbesuchern auch noch Anekdoten und schilderte persönliche Eindrücke, beispielsweise von einer Frau, die als Jugendliche beim Schüleraustausch in der englischen Stadt Blackpool eines der seltenen „Beatles“-Konzerte erlebt hat.

Die vier Liverpooler Musiker standen den ganzen Abend im Fokus, immer wieder baute Tobias Wessel Songs der „Fab Four“ in sein Programm ein. Er erzählte den Besuchern, wie er auf die legendären „roten und blauen“ Alben der Gruppe gestoßen ist. „Da war ich zehn Jahre alt“, berichtete er schmunzelnd. Der Gießener Musiker zeigte sich beeindruckt von seinem Konzert im alten Battenberger Rathaus. „Eine so tolle Atmosphäre und Akustik habe ich schon lange nicht mehr erlebt, die Leute haben mir intensiv zugehört“, stellte er am Ende des Konzertes kurz vor Mitternacht fest. (de)

Kommentare