Fotograf bei der Arbeit bestohlen

Korbach. Während er Bilder von einem Brautpaar aufnahm, ist ein Fotograf in Korbach um Teile seiner Ausrüstung „erleichtert“ worden.

Der 30 Jahre alte Fotograf war am Samstagnachmittag im Korbacher Stadtpark damit beschäftigt, Bilder vom „schönsten Tag im Leben“ des Brautpaars zu machen. Für ihn selbst wird der Tag kaum in schöner Erinnerung bleiben: Während sich der Fotograf ganz dem Paar widmete, entwendete ein Unbekannter den am Rand der Wiese stehenden Rucksack – darin befanden sich Teile der Fotoausrüstung. Unter anderem kamen ein Blitzgerät sowie ein Zoom-Objektiv – beides für Nikon-Kameras – abhanden.

Mehrere hundert Euro wert

Der Wert der gestohlenen Ausrüstung beträgt mehrere hundert Euro. Der Fotograf hofft nun darauf, dass mögliche Zeugen etwas beobachtet haben. Der Rucksack ist schwarz und trägt keine besonderen Merkmale. Möglich ist, dass der oder die Täter die Tasche in der Umgebung weggeworfen haben, nachdem sie feststellten, dass die Beute für ihn oder sie nicht brauchbar ist.

Sachdienliche Hinweise oder Angaben zum Verbleib der Fotoausrüstung nimmt die Polizei in Korbach unter 05631/971-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare