Löhlbacher hat Pferde und Gespanne für jeden Anlass

1 von 11
Kutsche statt Harley in Löhlbach
2 von 11
Sie sind 2000 Kilometer im Jahr mit ihren Kutschen unterwegs: (von links) Meinhardt und Renate Möller, Tochter Lisa Degenhardt und ihr Ehemann Tobias sowie Deutsch-Kurzhaar-Hündin Jule vor den beiden historischen Kutschen. Mit der Landratswagen (links) von 1990 fahren sie manchmal Brautpaare zur Kirche. Mit dem Doktorwagen von 1917 preschten einst Ärzte zu den Patienten, heute nutzt die Familie sie für Ausflüge. Hinten die Hafflinger Leena, Azura und Jonny.
Kutsche statt Harley in Löhlbach
3 von 11
Für jeden Anlass die richtige Kutsche: Neben den historischen Kutschen hat Meinhardt Möller, hier mit Schwiegersohn Tobias, für kleine Gesellschaften einen Planwagen (links), eine Wagonette für Familienausflüge (Mitte) und einen Marathonwagen für sportliche Fahrten.
Kutsche statt Harley in Löhlbach
4 von 11
Lisa Degenhardt prescht mit Pony Merlin und dem selbst gebauten „Gig“ – Einachser, auf dem zwei Personen mitfahren können – durch die Orke bei Münden.
Kutsche statt Harley in Löhlbach
5 von 11
Bei Asel-Süd mit der Kutsche in den Edersee.
Kutsche statt Harley in Löhlbach
6 von 11
Möller mit dem alten Doktorwagen von 1917 und Pferd "Jonny", für das der seine Harley verkauft hatte.
Kutsche statt Harley in Löhlbach
7 von 11
Romantisch: Befreundete Brautpaare holt Meinhardt Möller mit dem historischen Landratswagen nach der Trauung an der Kirche ab.
Kutsche statt Harley in Löhlbach
8 von 11
Auch im Winter ist Familie Möller mit den Pferden unterwegs, natürlich mit einem - von drei - selbstgebauten Schlitten.

Löhlbach. Der Löhlbacher Meinhardt Möller verkaufte sein Motorrad für ein Pferd. Nun hat er vier Pferde und Gespanne für jeden Anlass. Damit fährt er mit Ehefrau, Tochter und Schwiegersohn rund 2000 Kilometer pro Jahr.

Quelle: HNA

Kommentare